Home
Aktuelles
Verkauf
Archive
Leitmotive
Biografie
Veröffentlichungen
Chronik
Freundeskreis
Newsletter
Links
Impressum
Spenden
Karl König Institut

Chronologische Listen vergangener Veranstaltungen und Aktivitäten

2017

Buchpräsentation

Anthroposophische Gesellschaft Österreich

Vortrag, Buchpräsentation

Anne-Kathrin Weise

Alfred Bergel, Skizzen aus einem vergessenen Leben.

Wien - Theresienstadt - Ausschwitz

____________________________________

Ort:
Haus der Anthroposophie,
Tilgnerstraße 3, 1040 Wien

Zeit:
10.März.2017
19:30 Uhr
Karl König Archive, Buchvorstellung Anne_Kathrin Weise, Alfred Bergel.

PDF PLAKAT »


Kapar Hauser


Kaspar Hauser - das zeitlose Mysterium

Vortrag zur offiziellen Eröffnung des Kaspar-Hauser-Forschungskreises

Sonntag 12. März 2017 um 19:00 Uhr

Rudolf Steiner Haus, Berlin

Bernadottestr. 90/92

14195 Berlin

Referent: Eckart Böhmer, Ansbach

Die Website des Kaspar Hauser Forschungskreises: www.kaspar-kauser.net

Kaspar Hauser Forschungskreis im Karl König Institut

 

Literatur, Artikel und Kunst zu Kaspar Hauser

Greg Tricker und sein malerischer Weg zu Kaspar Hauser.  €32,00
(per mail:  berlin@karl-koenig-archive.net)

Sonstige Bücher zum Thema im Institut:

Karl König: Kaspar Hauser. Das Kind Europas. €24,80

Richard Steel: Kaspar war sein Name. Gedichte für Kaspar Hauser. €19,00

Bestellen >>

 

2016

Einladung zu einer Ausstellung und zu Veranstaltungen in Zusammenhang mit den Seelenkalender-Zeichnungen Karl Königs:

Donnerstag, 5. Januar 2017; 19.00 Uhr
Vortrag zum Ausstellungsabschluss der Seelenkalenderbilder von Karl König, sowie Gedanken zum Dreikönigsgang"Weltenlicht und Weltenwärme"
Auskunft: German-Michael Hahn; Tel 09382 - 31 98 17 4 - Email: wald-hahn@web.de

Freitag, 6. Januar 2017; 14.00 Uhr
Dreikönigsgang mit Gold, Weihrauch und Myrrhe rund um Würzburg
Ein Spaziergang zum Dank an die Erde. Eingeladen sind alle, die sich mit diesen Impulsen verbinden können. Treffpunkt: Pausenhof Waldorfschule
Auskunft: German-Michael Hahn; Tel 09382 - 31 98 17 4 - Email: wald-hahn@web.de

Diese Veranstaltungen entstehen durch unseren Mitarbeiter im Institut, German-Michael Hahn.
Sein Buch wird in der nächsten Ausgabe von Info3 vorge
stellt!


Kaspar Hauser Ausstellung Greg Tricker in Heiligenberg

Das Karl König Institut lädt ein: KASPAR HAUSER in HEILIGENBERG

Greg Trickers Kaspar Hauser Zyklus: "The Holy Fool and the Path of Sacrifice"

Gerlinde Kriese hat sich sehr dafür eingesetzt und weil ihre Galerie für diese Ausstellung zu klein ist, ist ein Teil der Ausstellung in der der Sparkasse Heiligenberg. Die Ausstellung ist also in der Galerie Ariadne und in der Sparkasse Heiligenberg zu sehen:

Die Öffnungszeiten in der Sparkasse: normale Schalterstunden.
Die kleine Galerie Ariadne: mit Anmeldung fast immer. Tel. 07554-8901

Ausstellung Galerie Ariadne

 
   

Ausstellung Sparkasse Heiligenberg

 
   

Der Katalog zur Ausstellung kann bei uns portofrei bestellt werden:
Brigitta Waldow-Schily:
Greg Tricker und sein malerischer Weg zu Kaspar Hauser.  €32,00
(per mail:  berlin@karl-koenig-archive.net)

Sonstige Bücher zum Thema im Institut:

Karl König: Kaspar Hauser. Das Kind Europas. €24,80
Richard Steel: Kaspar war sein Name. Gedichte für Kaspar Hauser. €19,00
Bestellen >>


Artikel im Südkurier vom 07.09.2016 von Bernhard Conrads

Kaspar Hauser
Zwei besondere Ausstellungen in Heiligenberg: Alfons Röllinger zeigt Skulpturen beim Sennhof und Greg Tricker stellt seine Bilder in der Galerie Ariadne und Sparkasse aus.Zum Artikel »


Karte von Heiligenberg


Kaspar Hauser Festival California

Now West, Kaspar Hauser
A touchstone for Humanity

September 30 to October 2, 2016

Dr. Eckart Böhmer
Director of the Kaspar Hauser Festival, Ansbach

Glen Williamson
Actor and Playwriter

Richard Steel
Director of the Karl König Archives

Paloma Hall
Camphill Communities California
4096 Fairway Drive, Soquel

Sponsored by
Camphill Communities California
and
Santa Cruz/Monterey Bay Branch of the Anthroposophical Society in America

scmbbas@gmail.com

$40 for the weekend
$15 per lecture or performance
Meals: $12 for all or $5 for each


Friday, September 30, 2016
4:00: Opening with introduction.
Forming a community of participants followed by soup and bread
7:00: “The Foundling Prince” a play written and performed by Glen Williamson


Saturday, October 1, 2016
9:00: Singing
9:15: “The Child of Europe” Eckart Böhmer
10:30: Break
11:00: Small group conversation and artistic work
12:30: Lunch
14:00: Dramatic Soul Gestures – activity with Glen Williamson
15:00: Short break
15:15: Singing
15:30: “Where did he come from?” Eckart Böhmer
17:00: Small group conversations to take in the lecture
17:45: Supper
19:00: “…..and from the night Kaspar” a dramaticreading of a play
written by Carlo Pietzner


Sunday, October 2
9:30: Singing
9:45: “The Protection of the Future Human Being” Eckart Böhmer
11:00: Short break
11:15: Looking to the Future together


Why should you come?

Kaspar Hauser’s story of childhood incarceration and recovery has inspired many thousands in the attempt to unravel the mystery of his life and his death. Why is Kaspar Hauser’s story so compelling? Why does he continually prod at our conscience? Here in America it appears that we have lost the middle; we cannot so easily count on a basic common ground of human understanding from one to another. Fear, paranoia, siege mentality all seem to carry the day, forcing individuals and groups apart from one another. In this election year all those tendencies have been magnified to a frightening degree.

What has happened to the humanist founding ideals of this country? Kaspar Hauser’s childhood was cut short very early in his life by imprisonment in a darken cell. When he was released about twelve years later his childlike soul had become amplified. It radiated perfect trust and innocence. In a very short time he became a touchstone for the best of humanity, a living example of purity, sensitivity and gentleness. As such he became a wonder and was named the Child of Europe. So many themes come up: How are we educating our young? What is the result of over institutionalization? What is a healthy government? What has happened to the social ideals of liberty, equality and brotherhood, the rallying cries of the French Revolution, which had its roots in the founding of America?

Kaspar Hauser’s mission was to have been to carry forward this humanism in the southern German state of Baden-Wurtenburg, balancing the militaristic tendencies of Prussia in the north and opening the way to a peaceful Europe that would have upheld the humanity of all. Instead he was murdered and history unfolded. One hundred years after Kaspar Hauser’s murder Adolf Hitler came into power. He took up, not the inspired humanism of America’s founders, but the cold science of eugenics that began in the west. He perfected it into institutional genocide.

Europe and America are bound to one another like twins, both dark and light. By bringing Eckart Boehmer, who established and directs the Kaspar Hauser Festival in Ansbach where Kaspar Hauser died, to Santa Cruz for a Michaelmas festival of insight and exploration of these themes, we hope to provide a soul/spiritual counter balance to these troubling times.

Kaspar Hauser, A touchstone fpr Humanity


Kaspar Hauser Festspiele Ansbach 2016


Programm

„Weil ich noch nicht lange in der Welt bin.“

Mit dieser Antwort bat Kaspar Hauser seine Mitmenschen um Nachsicht bezüglich seiner „Defizite“ und Unzulänglichkeiten.

Der heutige Mensch aber ist bereits schon eine geraume Zeit in der Welt! Und so stellen sich maßgebliche Fragen bezüglich seiner „Defizite“, seiner Unzulänglichkeiten. Bei allem Schönen, Edlen und Erhabenen, das der Mensch hervorgebracht hat, ist die Diskrepanz zu dem, was er noch nicht gelernt hat, immer schreiender! Wen müssten wir diesbezüglich um Nachsicht bitten?

Kaspar Hauser, der sich Errungenschaften aus Jahrtausenden der Menschheitsentwicklung wie im Zeitraffer anzueignen hatte, kann uns Lehrer sein auf dem Weg, der zu werden, der wir sind.

Die zehnten Kaspar-Hauser-Festspiele widmen sich im Besonderen den vier großen Themenfeldern, die bei Kaspar Hauser exemplarisch und in hoher Potenzierung in Erscheinung treten:

dem Politisch-Historischen,
dem Psychologischen,
dem Pädagogischen,
dem Philosophischen.

Intendant Eckart Böhmer rief 1998 gemeinsam mit der Stadt Ansbach die alle zwei Jahre stattfindenden Kaspar- Hauser-Festspiele ins Leben. Deren Ziel ist es, das umfassende Ereignis in und um Kaspar Hauser zu erkennen und anzuerkennen, um ihn somit in die ihm gebührende Weite zu stellen.

Vortrag von Richard Steel im Rahmen der Festspiele

am Dienstag, 2. August, 20 Uhr
Karlshalle, Kulturzentrum Karlsplatz

Eintritt: 10.- / ermäßigt 8.- Euro

„Das Verbrechen am Seelenleben und der Kampf um den Geist heute“

Bei all den Fragen des Lernens heute, in einer Zeit der geraubten Kindheit, stellt sich stärker denn je die eigentliche Frage hinter dem reifenden jungen Menschen: Wer bin ich wirklich? Ein Genprodukt, das leider noch nicht perfekt programmiert wurde? Eine Behinderung des Wirtschaftswachstums, die früh aus dem Weg muss, damit beide Eltern ordentlich arbeiten können? Doch dann womöglich selbst arbeitslos wird und im letzten Drittel des Lebens zu einer Altlast zu degradieren droht? Werden wir eines Tages zugeben müssen, dass immer mehr Reichtum für immer weniger Menschen nicht der Sinn sein kann?


 Ausstellung der Kaspar Hauser Bilder von Greg Tricker

Und Kaspar wirkt weiter … Greg Trickers Bilder auf Wanderschaft

Von Ende Februar bis Mitte Juli 2016 – von der Passion bis Johanni – werden die Bilder in der Christengemeinschaft in Konstanz zu sehen sein.

Die Christengemeinschaft
in Konstanz/Kreuzlingen
Hansegartenstr. 15
78464 Konstanz
www.christengemeinschaft.de/gemeinden/1751/index.html

Zur Eröffnung am Sonntag, den 28.02.2016 um 12:00 Uhr wird Brigitta Waldow-Schily eine Einführung geben:

„Kaspar Hausers Opfer-Weg in den Bildern von Greg Tricker“

Weitere begleitende Veranstaltungen werden noch bekannt gegeben.

Plakat

Informationen und auch Anfragen bezüglich Ausstellungen über das Karl König Institut:

Karl König Institut
Büro Berlin
Elvirasteig 30
14129 Berlin

freundeskreis@karl-koenig-archive.net


Ausstellung Bilder des inneren Jahres

Bilder des inneren Jahres

Der Anthroposophische Seelenkalender als innerer Wandlungsweg Buntstiftzeichnungen von Karl König

Ausstellungseröffnung Palmsonntag 20.3.2016, 10 Uhr
Einführender Vortrag von Richard Steel, Karl König Institut

Festansprache zum 50. Todestag Karl Königs
von Richard Steel Ostersonntag 27.3. 2016, 11 Uhr

nach den Vorträgen Büfett, anschließend Gesprächsrunde

Gemeinsame Betrachtung der Ausstellung Karmontag bis
Gründonnerstag nachmittags von 17 bis 18 Uhr

Ort: Adam Schneider Saal, 95336 Mainleus-Veitlahm, Patersbergweg 5

Flyer


Veranstaltungen zur Karwoche 2016

Veranstaltung zur Karwoche 2016 zum 50. Todestag von Karl König am Ostersonntag

Bilder des inneren Jahres

Der Anthroposophische Seelenkalender als innerer Wandlungsweg
Buntstiftzeichnungen von Karl König Ausstellungsdauer 20. – 27. März 2016

Palmsonntag, 20. März 2016 um 10 Uhr Eröffnung der Ausstellung:
Einführender Vortrag von Richard Steel, Karl König Institut


Plastizierkurs mit Erich Schötta
zu den Bildern des inneren Jahres
Karmontag - Gründonnerstag von 10 – 12 Uhr

Gemeinsame Betrachtung im Ausstellungsraum
nachmittags 17 – 18 Uhr

Ostersonntag, den 27. März 2016 um 10 Uhr Festansprache zum 50. Todestag Karl Königs von Richard Steel

Ort: Adam Schneider Saal in 95336 Mainleus-Veitlahm
Anfragen: info@kulturlebenraum.de oder Tel. 09229/7569

Vortrag Gründonnerstag 2016

Gründonnerstag, 24.3.2016

20:00 Uhr

Vortrag von Richard Steel,

"Karl König und sein Osterspiel - Eine Europa-Imagination."

in der Lebensgemeinschaft Rohrlack, Brandenburg:


Karl König, Ein Leben für ein neues Christentum

Karl König - Ein Leben für ein neues Christentum -

Eine Betrachtung mit Lichtbildern zum 50. Todestag

Vortrag von Richard Steel, Karl König Institut

Karsamstag, 26. März 2016, 15:00 Uhr

Ort: Tränkgässle 7, 71665 Vaihingen/Enz

Anmeldung:

Tel.: 07042- 28 38 914
Email: praxis-tobis@gmx.de

Eintritt: 12.-€


 

 

2015

Ausstellung der Kaspar Hauser Bilder von Greg Tricker

Ausstellung der Kaspar Hauser Bilder von Greg Tricker ab dem 9. September 2015 im Rudolf Steiner Haus in Frankfurt am Main. An diesem Tag fand auch die Eröffnung statt, wieder in Anwesenheit des Künstlers, der rechtzeitig zur Hängung der Bilder aus England eingeflogen war. Die rund 80 Menschen zählende Eröffnungsgesellschaft konnte am Abend in einer lebendigen deutsch-englischen Zusammenarbeit von Brigitta Waldow-Schily und Greg Tricker nicht nur etwas über zentrale Themen des ganzen Bilderzyklus‘ erfahren, sondern vor einzelnen Bildern auch weitere Aspekte und Publikumsfragen bewegen. In den Folgewochen werden Peter Selg und Eckart Böhmer am selben Ort die Bedeutung Kaspar Hausers in ihren Abendvorträgen weiter vertiefen:

Veranstaltungen im Rudolf Steiner Haus, Frankfurt:

Mittwoch, 09.09. 20 Uhr Vernissage: "Greg Tricker und sein malerischer Weg mit Kaspar Hauser" - Brigitta Waldow-Schily

Mittwoch, 30.09. 20 Uhr Vortrag: "Kaspar Hauser und Rudolf Steiner" - Peter Selg

Mittwoch, 07.10. 20 Uhr Vortrag: "Kaspar Hauser und die Wahrung des künftigen Menschen - Eckhart Böhmer

Die Bilder sind noch bis ca. Mitte Oktober in Frankfurt.

Anthroposophische Gesellschaft Frankfurt
Rudolf Steiner Haus
Hügelstr. 67
60433 Frankfurt am Main
Tel.: 069 - 53093-584 / 53093-580
Fax: 069 - 53093-583
mail: info@steiner-haus-ffm.de


Kaspar Hauser The Foundling, Soul-Murder and the Quest for the Spirit

Saturday, April 25th at 7pm

Invitation to a talk by Richard Steel of the Karl König Institute

"Kaspar Hauser The Foundling, Soul-Murder and the Quest for the Spirit" 

Ideas Bookstore
2234 Kimberton Rd Kimberton, PA 19442

Free entry, a donation would be welcomed

Poster


Imaginative Dramatik - Spiele für dei Jahresfeste

13.3.2015   19:30 Uhr

Regine Bruhn mit Mitarbeitern des Karl König Instituts lesen und spielen aus

"Imaginative Dramatik - Spiele für die Jahresfeste"  von Karl König.

Arbeitszentrum Berlin
Bernadottestraße 90/92
14195 Berlin


ENIGMA

Ausstellung/Exhibition "Enigma"

März bis Juli 2015 in Olmütz, Czech Republic. (See PDF) Exhibition Olmütz 2014 

January 25, 2014 3pm to 5pm and 6:30pm to 8pm

WE want to invite YOU

for a presentation and conversation about .....more information »

"Karl König's Spiritual Legacy.Building an Archive for the Future!"

A meeting with Anne Weise and Richard Steel of the Karl König Archive

Cultural Hall
Camphill Ghent, 2542
Route 66, Chatham,
NY 12037

2014

PDF Tätigkeiten und Veranstaltungen 2014

2013

PDF Tätigkeiten und Veranstaltungen 2013



2012

PDF Tätigkeiten und Veranstaltungen 2012

PDF Publikationen 2012

PDF Tätigkeitsbericht Anne Weise


2011

PDF Tätigkeiten und Veranstaltungen 2011

PDF Publikationen 2011

2010

PDF Tätigkeiten und Veranstaltungen 2010

PDF Publikationen 2010

PDF Publikationen vor 2010


2009

PDF Tätigkeiten und Veranstaltungen 2009

2008

PDF Tätigkeiten und Veranstaltungen 2008


2007

PDF Aufbau eines "Karl König Study and Research Archive" im Ita Wegman Institut





nach oben